Warenkorb

Reinigungskur

Nebenher wird auch das originale 4-Gang-Getriebe fertig für die Lackierung gemacht. Technisch ist es soweit gut in Schuss: Alles ist dicht und die vier Vorwärtsgänge lassen sich sauber durchschalten. Der Rückwärtsgang lässt sich ebenso ohne Hakeln einlegen. Apropos „einlegen“. Ich habe lange überlegt, wie ich dieses versiffte Vorgelege wieder sauber bekomme. Denn bei so vielen Sicken, Ecken und Kanten hilft die Messing-Drahtbürste nicht wirklich weiter. Eine Überlegung war noch Trockeneis-Strahlen, jedoch kostet das fast mehr, als das Getriebe dann wert ist. Also habe ich mich (mal wieder) einem Hausmittel bedient, nämlich SIDOL „Backofen + Grill“-Reiniger. Damit hab ich das Getriebe satt eingesprüht, einige Stunden einwirken lassen und anschliessend mit dem Heißwasser-Hochdruckreiniger abgespült. Die letzten schmierigen Reste sind dann dem W5 Kettenreiniger-Spray aus’m LIDL zum Opfer gefallen. Das alles passierte natürlich wie immer unter Berücksichtigung der geltenden Umweltschutzvorschriften 😉

Ansonsten sind wieder ein paar neue Teile angekommen: Eine bereits aufgearbeitete Ansaugbrücke und ein paar Stoßstangen (für Insider: die Breiten, ohne Gummileiste). Letztere benötigen allerdings noch etwas Zuwendung von Dr.O.

2016-04-25 16.18.372016-05-08 09.46.25

One comment

  1. […] Einspritzanlage an. Der aufmerksame Leser wird sich vielleicht fragen: Warum verbaut er denn nicht die fertige Ansaugbrücke, die er schon im Mai letzten Jahres gekauft hat. Ganz einfach: Weil ich Hafensänger eine falsche […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp öffnen
Hallo! Ich bin Martin von 4 Räder & 1 Brett.
Wie kann ich Dir helfen? 🙂