Die Bestandsaufnahme

Angetrieben durch meine besser Hälfte geht es nun daran, einen zuverlässigen Blechkünstler in meiner Nähe ausfindig zu machen, der sich meinem Vehikel anvertraut. Doch wie konnte ich nur ahnen, dass sich ein Karosseriebauer respektive Lackierer vor dieser Aufgabe sträuben würde. Juckt es denn einem Fachmann nicht in den Fingern, sein erlerntes Handwerk und seine jahrelange Erfahrung in so ein Projekt einzubringen? Augenscheinlich nicht, sonst hätte man mich wohl nicht gleich mit ein bis zwei Jahren Wartezeit abgewimmelt. Und das lässt vermuten, dass die Lackierung der Plastikschürze an Opa Heinz’ Golf VII lukrativer und weniger aufwändig ist. Wie auch immer, zwei Betriebe haben kalte Füsse bekommen. Doch aller guten Dinge sind drei.
Also noch mal Google befragt und diesmal richtigerweise nach einem “Restaurationsbetrieb” in der näheren Umgebung gesucht. Und siehe an: Plötzlich finde ich jemanden, der sich vom Blech, über den Motor, bis zum Ledersitz um alles kümmert. Also Anfrage mit Bildern hingemailt, nach einer Stunde einen Rückruf erhalten und einen Besichtigungstermin vereinbart. Es kann ja manchmal sooo einfach sein.
Wenige Tage später traf ich mich mit meinem Restaurator, nennen wir ihn einmal “Dr. O.”, in der Halle. Ich war auf sein Urteil gespannt. Schliesslich habe ich ja schon zwei Abfuhren bekommen, ohne dass die Karosse überhaupt aus der Nähe betrachtet wurde. Aber Dr. O. dagegen war dem Ganzen von Anfang an sehr aufgeschlossen, und bescheinigte dem historischen Blech eine “noch gute Substanz”. Sollte ich also jemanden gefunden haben, der ernsthaft daran interessiert ist? Tatsächlich, ja. Denn nicht nur über das Chassis, sondern auch über den Motor haben wir gleich gesprochen. Denn dieser sollte ja auch mal gründlich durchgecheckt werden.
Wir verabschiedeten uns in der Annahme, uns relativ bald wieder zu sehen. Der Kostenvoranschlag per E-Mail war fast nur noch Formsache. Dass das Alles eine ganze Stange Geld kosten würde, dem war ich mir schon bewusst. Aber ich will irgendwann auch mal hinter hinterm Steuer meines fertigen Autos sitzen und eine Kurve nach der anderen jagen. Also los!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Öffne WhatsApp Chat
1
Benötigst du Hilfe?
Willkommen bei 4 Räder & 1 Brett! 👋🏻
Mein Name ist Martin. Wie kann ich Dir helfen? 🙂